Unsere Produkte & ihr Weg

Welche Blüte und wie kommt sie ins Glas?

Durch unsere traditionell bewirtschafteten Wiesen, die sehr artenreich an Gräsern, Blumen und Tieren sind, wird die Kulturlandschaft des Schwarzwaldes erhalten und gepflegt.

Auf unseren Streuobstwiesen finden sich daher viele besonders alte Obstsorten wieder.

 

Bei uns bekommen Sie edle Tropfen und Liköre aus:

  • Kirsch
  • Apfel
  • Birnen
  • Williams
  • Pflaumen
  • uvm.

Wir ernten im Sommer und im frühen Herbst. Wenn alle Arbeiten auf dem Feld getan sind, dann kommt der Teil an dem unsere Verena kreativ wird: das Brennen

 

Unsere selbst produzierten Früchte verfeinern wir zur aromareichen Likören und fruchtigen Destillaten:



Sie fragen sich vielleicht: "Wie kam es dann, dass ihr auch noch Honig herstellt?"

Das ist eine eigene Geschichte, die sie hier lesen können: Es war in 2014, als Benny die Bienen brachte.


es schmeckt Ausgezeichnet

Gold für unser Gebirgskirschwasser

AUSZEICHNUNG DURCH DEN VERBAND BADISCHER KLEIN- UND OBSTBRENNER E.V.

Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof, Brennerei, Auszeichnung

 

 

 

 

 

 

Alle zwei Jahre findet die Prämierung durch den Verband Badischer Klein- und Obstbrenner e.V. statt. Im April 2018 war die letzte Prämierung des Verbandes.

 

Besonders freuten wir uns über ein Goldmedaille für das Gebirgskirschwasser im Holzfass gereift.

 

Auch unser Winter-Prinzen-Apfelbrand und das Pflaumenwasser bekamen eine Goldmedaille.

 

 

 

Silber gab's für unsere Liköre von Erdbeere und Sauerkirsche und auch für die Destillate Zibärtle und Mirabellenwasser.

Bronze erreichten der Williams-Christ-Birnen-Brand und der Honig-Williams-Likör.

Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof, Brennerei, Auszeichnung


Unsere Herstellung

mit Herz und Verstand vom Garten ins Glas

Schwarzwälder Gebirgskirschwasser

Das echte Schwarzwälder Gebirgskirschwasser ist ein absolutes Spitzenprodukt unserer Heimat.

Unsere ca. 300 Kirschbäume wachsen alle am Hang, sodass die Ernte sehr zeitaufwendig und mühsam ist.

Dafür aber die Sonneneinstrahlung optimal und es wachsen vollreife, schwarze Kirschen, deren Anblick Ihnen schon das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

 

Unsere Kirschbäume blühen Anfang Mai. Die Blüte dauert je nach Witterung nur ca. 10-12 Tage.

Durch unser mildes Gebirgsklima, den vielen Sonnenscheinstunden und genügend Niederschläge reifen die besten Kirschen, die Sie sich vorstellen können. Ganz ohne Auto- und Industrieabgase, so wie es sein soll.

Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof
Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof

Die Ernte

Ende Juni, Anfang Juli werden die Kirschen geerntet. Dazu legen wir rießige sog. "Kirschentücher" unter den Baum. Mit Hilfe eines Stammschüttlers wird der Baum kurz geschüttelt. Dann leeren wir die Tücher und schütten die Kirschen auf ein fahrbares Gebläse.

 

Hier werden Laub und Äste ausgesucht und die Kirschen von Hand entstielt. Die ausgelesenen Kirschen kommen in einen großen Bottich mit dem sie nach Hause transportiert und dort in große Fässer gepumpt werden.

 

Und so sieht das bei uns aus:

Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof, Ernte
Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof
Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof, Ernte
Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof
Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof, Ernte
Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof

Das Brennen

Nach einer kurzen Gärphase wird die durchgegorene Kirschenmaische gebrannt. In der Brennerei und bei der Likörherstellung werden keine Aromastoffe zugesetzt.

 

Unsere Produkte sind reine Naturprodukte.

 

Kein Jahrgang ist wie der andere, genauso wie Sie es sicherlich von guten Weinen bereits kennen. 

Je nach Niederschlag, Sonne usw. gibt es verschiedene Ausprägungen und Nuancen in Geruch und Geschmack.

 

Das ist es was echte und ehrliche landwirtschaftliche Produkte aus eigenem Anbau von industrieller Massenfertigung unterscheidet.

 

Das Brennen erfordert viel Zeit und Geduld damit ein aromatisches und hochwertiges Destillat entsteht.

Nur das „Herzstück“ eines Brandes kann verwendet werden.

Wann Vor- und Nachlauf kommt entscheidet der Brenner über Geruchssinn und das Verkosten. Und lassen Sie mich an der Stelle erwähnen, dass ich genau diesen Prozess bis ins Detail liebe.

 

Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof, Brennerei
Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof, Brennerei
Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof, Brennerei

 

 

Nach dem Brennen wird das Destillat gelagert, damit es reifen kann. Anschließend wird mit naturreinem, kalkfreiem Quellwasser aus der hofeigenen Quelle auf Trinkstärke (40% vol.) verdünnt und in die jeweiligen Flaschen gefüllt und etikettiert.

 

Auch alle anderen Obstsorten werden, wie unsere Kirschen, in vollreifem Zustand geerntet. Unser Obst bekommt die Zeit, die es braucht. 

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, werden die Äpfel und Birnen von Hand aufgelesen und anschließend weiter verarbeitet.

 

Je nach Art der Apfel- und Birnensorte, entsteht daraus dann unser Obstler (aus Äpfel und Birnen) und weitere sortenreine Brände und feinfruchtige Destillate.

 

Na, mal probieren?! :)

Verena Schmieder, Edelbrandsomeliere, Schwarzwalddestillate, Löcherhansenhof, Brennerei